10 Probleme bei der Jobsuche: daran kann es liegen

1. Juli 2018

Ganz egal, ob es sich um eine freiwillige berufliche Umorientierung handelt oder ob nach einer plötzlichen Kündigung ein neuer Arbeitsplatz gesucht werden muss: Wir von jobprofile.de zeigen Ihnen, welche Probleme auf Sie zukommen könnten. Wenn Sie diese erfolgreich vermeiden, sollte einer neuen Traumposition nichts im Wege stehen.

Diese Hürden bei der Jobsuche müssen Ihnen bewusst sein

Bei der Suche nach einem geeigneten Job kann es aus unterschiedlichen Gründen zur Verzweiflung kommen. Für einen besseren Überblick haben wir von jobprofile.de die wesentlichen Hürden bei der Bewerbung zusammengefasst. Machen Sie sich die folgenden Punkte bewusst und gehen Sie sie direkt an. Nur so können Sie zukünftige Hürden überwinden und leichter Ihren Traumjob finden.

1. Netzwerken? – Nicht mein Ding!

In der heutigen Zeit werden viele Arbeitsstellen über persönliche Kontakte besetzt – umso schwieriger ist es für Jobsuchende ohne entsprechende Beziehungen. Da das Netzwerken nicht zu den Stärken und Lieblingsbeschäftigungen der meisten Arbeitssuchenden gehört, stellt das Knüpfen von Kontakten eine große Schwierigkeit bei der Jobsuche dar.
Um den Vorteil von Netzwerken für sich nutzen zu können, lohnt es sich besonders hier, über seinen Schatten zu springen und Kontakt zu potentiellen Arbeitgebern aufzubauen. So werden Ihre Jobchancen erhöht und es stellt auch eine gute Übung für die professionelle Gesprächsführung dar.

2. Unklar formulierte Stellenanzeigen

Durch unverständlich beschriebene Stellenbeschreibungen ist für Bewerber oft unklar, welche Tätigkeiten und Verantwortungen hinter diesen stecken. Wenn Sie nicht genau aus der Anzeige das Tätigkeitsfeld herauslesen können, ergreifen Sie die Initiative und kontaktieren Sie Ihren potentiellen Arbeitgeber. So zeigen Sie Interesse und stechen aus der Masse heraus.

3. Unsicherheit und fehlende Orientierung aufgrund Angebotsüberfluss

Online-Stellenbörsen: auf der einen Seite eine wunderbare Möglichkeit, um den passenden Job zu finden. Auf der anderen Seite ein Ort der puren Verzweiflung.
Durch die Vielzahl der angebotenen Stellen werden Jobportale schnell unübersichtlich und Arbeitssuchende verlieren leicht den Überblick und finden sich nicht zurecht.
Suchen Sie nicht nur in großen und allgemeinen Stellenbörsen nach einem passenden Job. Gehen Sie gezielter vor und nutzen Sie auch Spezial-Jobbörsen. Fachlich und regional spezialisierte Jobportale und regionale Zeitungen bieten einen optimalen Ort für die Suche nach Ihrem zukünftigen Job.

4. Fehlende Zukunftsplanung

Menschen unter 30 wissen oft nicht, wo ihr Leben hingehen soll oder wo sie in zehn Jahren stehen möchten. Bei der Jobsuche stellt dies einen wesentlichen Faktor dar, da Arbeitgeber auf der Suche nach Arbeitnehmern sind, die eine gewisse Lebensplanung aufweisen können.
Planen Sie Ihre Zukunft, um Ihren potentiellen Arbeitgeber bei einem Bewerbungsgespräch zu überzeugen.

5. Fehlende Erfahrung über den Arbeitsmarkt

Waren Arbeitnehmer langjährig bei einem Unternehmen beschäftigt und nach langer Erwerbstätigkeit wieder auf Arbeitssuche, kennen sie sich mit den heutigen Anforderungen an die Bewerbung selten aus. Im Laufe der Zeit verändern sich nämlich Sprachstil, Inhalt und Format von Lebenslauf und anderen Bewerbungsunterlagen. Besonders für ältere Arbeitssuchende ist das Verfassen von Bewerbungsunterlagenschwierig, um die Anforderungen und Erwartungen des potentiellen Arbeitgebers zu treffen.
Fehlt Ihnen die Erfahrung und benötigen Sie Hilfe? Wir helfen Ihnen beim Verfassen des perfekten Anschreibens und zeigen Ihnen die größten Fehler beim Lebenslauf auf.

6. Ungeduld und schneller Motivationsverlust

Das Suchen nach potentiellen Arbeitsstellen, das Verfassen und Zusammenstellen der Bewerbungsunterlagen und der Kontakt mit potentiellen Arbeitgebern – die Jobsuche nimmt eine Menge an Zeit in Anspruch und darf nicht unterschätzt werden. Eine Schwierigkeit für viele Jobsuchende ist, sich in Geduld zu üben und Ausdauer zu bewahren. Fehlen diese Eigenschaften, ist die Folge oft der Verlust der Motivation.
Um die Zeit der Arbeitslosigkeit zu verkürzen, zeigen Sie Ausdauer und stellen Sie sich mental auf eine Wartezeit von ungefähr fünf bis neun Monaten ein. Dieser Zeitraum ist ein völlig realistischer Wert.
Erhalten Sie nach einem, nach Ihrer Einschätzung, erfolgreichen Bewerbungsgespräch keine Antwort? Ergreifen Sie die Initiative und fragen Sie nach, wie der Entscheidungsprozess voranschreitet. Dies zeigt Ihrem potentiellen Arbeitgeber Ihr Interesse an dem Job. Darüber hinaus eignet sich die erneute Kontaktaufnahme, um die Firma zu überzeugen, dass genau Sie der Richtige für diese Stelle sind.

7. Mangelndes Selbstvertrauen

Egal ob Bewerbungsschreiben oder Vorstellungsgespräch: Es geht darum, sich von seiner besten Seite zu zeigen und sich selbst gut zu präsentieren. Vielen Arbeitssuchenden fällt dies jedoch schwer und sie sind nicht von Ihren Fähigkeiten und Stärken überzeugt. Das fehlende Selbstvertrauen stellt somit ein großes Problem für viele Arbeitssuchenden dar. Dies ist oft der Grund potentielle Arbeitgeber trotz Erfahrung und Wissen nicht zu überzeugen.
Um diese Hürde bei der Jobsuche zu überwinden, empfehlen wir Ihnen alle Stärken und Schwächen, die Sie in einen Beruf mitnehmen, aufzulisten. So können Sie sich in Ruhe Gedanken darüber machen, mit welchen Kompetenzen Sie ihr potentielles Unternehmen bereichern können. So gehen Sie selbstbewusster in Ihr nächstes Jobinterview.
Führen Sie sich immer vor Augen, dass kein Bewerbungsgespräch umsonst ist, denn Übung macht den Meister. Kommt es nach einem Bewerbungsgespräch nicht zu einer Zusage, sehen Sie das Jobinterview als Übung. So sind Sie beim nächsten Mal besser vorbereitet.

8. Einheitliche Bewerbungsunterlagen

Viele Arbeitssuchende verfassen ihre Bewerbungsunterlagen und setzen dabei auf Standardisierung. Somit sparen Sie zwar viel Zeit, jedoch wird dies von jedem potentiellen Arbeitgeber erkannt und die Chancen auf eine Jobzusage werden drastisch gemindert. Deshalb sollten Sie bei Ihrer Arbeitssuche auf Qualität – statt Quantität – Ihrer Bewerbungsunterlagen achten.
Es kostet zwar viel Zeit und Mühe, jedoch macht sich dies bezahlt. Bewerbungsunterlagen in den Unternehmensfarben und Bezugnahme zur Stellenausschreibung zeigen, dass Sie sich Gedanken gemacht haben. Individuelle Bewerbungsunterlagen kosten zwar mehr Zeit, aber es lohnt sich.

9. Ständiges Aufschieben

Viele Menschen können unter Zeitdruck optimal arbeiten und liefern hochwertigen Output. Bei der Jobsuche stellt dies jedoch oft ein Problem dar. Sätze wie „Das mache ich morgen“ oder „Dafür habe ich ein anderes Mal auch Zeit“ sorgen für das künstliche Herauszögern. Dies führt zur selbstverschuldeten Verlängerung der Arbeitslosigkeit.
Um diese Hürde zu bewältigen, erfordert es Organisation. Erstellen Sie sich einen Plan, wann Sie welche Tätigkeiten erledigen werden und achten Sie bei den Kontaktdaten der potentiellen Arbeitgeber auf Übersichtlichkeit. So gelingt es Ihnen alle wichtigen Termine, Namen und Telefonnummern zu organisieren und die Kontaktaufnahme zu erleichtern.

10. Pure Verzweiflung

Sie schreiben eine Bewerbung nach der anderen und sind auf dem Weg von einem Jobgespräch zu dem nächsten. Sie stecken Ihre gesamte Energie in die Jobsuche, jedoch vergeblich. Nach der Hoffnung kommt die Verzweiflung. Diese ist jedoch für potentielle Arbeitgeber spürbar und stellt somit ein Problem bei der Arbeitssuche dar. Merken Sie, dass Ihre Energie aufgebraucht ist, machen Sie eine Pause. Gehen Sie raus in die Natur oder treffen Sie sich mit Freunden. So können Sie wieder Energie tanken und sich mit frischen Wind wieder in die Arbeitssuche stürzen.

Mit jobprofile.de zum neuen Job

Lassen Sie sich bei der Jobsuche von eventuellen Schwierigkeiten nicht unterkriegen. Experten, wie wir von jobprofile.de, helfen Ihnen gerne, die bevorstehenden Hürden zu überwinden und Sie wieder im Arbeitsmarkt zu integrieren. Kontaktieren Sie bei Fragen unsere kompetenten Personalberater. Diese helfen Ihnen gerne weiter und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Beweisen Sie Ausdauer und Fleiß. So klappt es mit Ihrem Traumjob. Sind Sie noch auf der Suche nach einem passenden Jobangebot? Bei uns findet jeder einen passenden Arbeitsplatz nach seinen Vorstellungen.

Kontakt

×
Diana Kullmann

Personalberaterin

jobprofile GmbH, Ostra-Allee 35, 01067 Dresden, Tel.: 0351-8295825, E-Mail: kullmann@jobprofile.de
×
Christina Stuhlberg

Personalberaterin

jobprofile GmbH, Ostra-Allee 35, 01067 Dresden, Tel.: 0351-8295823, E-Mail: stuhlberg@jobprofile.de
×
Franziska Nemeth

Personalberaterin

jobprofile GmbH, Ostra-Allee 35, 01067 Dresden, Tel.: 0351-8295824, E-Mail: nemeth@jobprofile.de

 
×
Christin Hamann

Personalberaterin

jobprofile GmbH, Teutonengasse  01067 Dresden, Tel.: 0351-8295826, E-Mail: hamann@jobprofile.de
×
Thomas Thiem

Geschäftsführer

jobprofile GmbH, Ostra-Allee 35, 01067 Dresden, Tel.: 0351-8295826, E-Mail: thiem@jobprofile.de
×
Sven Pilz
 

Bersonalberater

jobprofile GmbH, Ostra-Allee 35, 01067 Dresden, Tel.: 0351-8295825, E-Mail: pilz@jobprofile.de
×
Sandy Müller
 

Personalberater

jobprofile GmbH, Ostra-Allee 35, 01067 Dresden, Tel.: 0351-8295825, E-Mail: mueller@jobprofile.de
×
Kontakt